News

Zirbenkönigin und Nockholzkaiser beim Hiasl Almfest gekrönt

Vom Freitag, 29. Juli bis zum Sonntag 7. August fand das traditionelle 23. Hiasl Almfest auf der Hochrindl statt. Das „Hiasl-Team“ konnte bei strahlendem Sommerwetter wieder über 1.000 begeisterte Gäste aus Nah und Fern begrüßen. Unter anderem die Zirbenkönigin 2015 Hannah Rusterholz, die Bgm. Anna Zarre (Albeck) und Bgm. Michael Reiner (Deutsch Griffen), die Alt-Bgm. Reinhold Prüger (Gurk) und Hans Prodinger (Deutsch Griffen), Ing. Franz Moser, Bezirksleiter Bergwacht Feldkirchen, Holzstraßenobmann Prof. DI Günter Sonnleitner, Ing. Wilfried Mödritscher, LK Feldkirchen, Gisela Gruber, Marketing Brauerei Hirt, Schauspielerin Dagmar Sickl mit Familie, Robert und Ellen Hesse aus Hannover, sowie den Seniorenring aus Klagenfurt.

 

Es gab ein reichhaltiges Programm für Jung und Alt: Grillabend und ein großes Lagerfeuer. Die Kindervolkstanzgruppe „ Glantschacher Spatzen“, Volkstanzdarbietungen der Landjugendgruppen Himmelberg, Straßburg und Krappfeld, Kindertänze mit der Tanzschule Inna Dörfler, Ponyreiten mit Simon Nickles, Kinderspiele und Basteln am großen Nockholz- Spielplatz, Elektro-Fahrrad-Verleih, Sabine Moser: Handwerksladen mit Zirbenprodukten und die traditionelle 17. Sternfahrt des „Puch MV 50 Club Deutsch Griffen“ . Erstmals war auch die Sternfahrt der Oldtimer Autos (Puch und andere) mit dabei.

 

Am ersten Sonntag hielt Diakon Ludwig Trojan den 40. Almgottesdienst auf der Hiaslalm begleitet von Michael Blasge. Die Almmesse mit Vikar Ewald Randl am 2. Sonntag wurde stimmungsvoll umrahmt von den „Gurktaler Alphornbläsern“. Das „Trio MOS“, „die Hinterkoflacher“, das „Bio Trio“ und die „drei Wilderer“ spielten zum Frühschoppen auf.

 

Das Team vom Almgasthaus Hiasl Zirbenhütte sorgte mit Spezialitäten vom Hiasl Biofleisch®, sowie Hirter Bier und anderen Köstlichkeiten für das leibliche Wohl der Gäste.

 

Als Höhepunkt des 23. Hiasl Almfestes wurde mit Moderator Peter Kowal die „9. Kärntner Zirbenkönigin“ gewählt. Alle Kandidatinnen zeichneten sich durch ihr Wissen über die Zirbe, ihre Vorteile und besonderen Eigenschaften aus. Mit ihrem charmanten, professionellen Auftreten überzeugten sie das Publikum und die Jury (Zirbenkönigin 2015 Hannah Rusterholz; Ing. Franz Moser; Dagmar und Dietrich Schöffmann, Tischlermeister) hatte keine leichte Entscheidung:

Schließlich wurde Valentina Pichler aus Kappel am Krappfeld auch mit den Stimmen des Publikums zur „Kärntner Zirbenkönigin 2016“ gewählt. Als Zirbenprinzessinnen stehen ihr zur Seite: Elisabeth Fleischhacker und Christina Obmann, ebenfalls aus Kappel am Krappfeld. Auf den Plätzen landeten Katharina Kogler und Elisabeth Obmann.

 

9. Kärntner Zirbenkönigin 2016:

Valentina Pichler, Krasta 6, Kappel am Krappfeld, 0664 182 60 14, valentinapichler(at)gmx.at

Zirbenprinzessinnen 2016:

Elisabeth Fleischhacker, Schlossplatz 1,  Silberegg, 0664 535 99 85, fleischhacker.e(at)gmail.com

Christina Obmann, Zeindorf 3, Kappel am Krappfeld, 0660 427 67 69, christina.obmann(at)gmail.com

 
Am 7. August bei der Wahl des 4. Nockholzkaisers  siegte Christoph Plesiutschnig aus Straßburg.

Er gewann vor Leitgeb Martin, Madleniger Stefan, Krall Stefan, Haberl Johannes und Glanzer Josef. Für alle Teilnehmer/innen an den Wahlen gab es schöne Preise wie Gutscheine für Zirbenmöbel und Zirbenholz, Hirter Bier und weitere Sachpreise. Die Zirbenkönigin und die Zirbenprinzessinnen werden in Zukunft gemeinsam mit dem Nockholzkaiser die Zirbe und das Holz aus dem Nockgebiet präsentieren bei Messen, Ausstellungen und Veranstaltungen im In- und Ausland.

 

4. Nockholzkaiser 2016:

Christoph Plesiutschnig, Mahuli 3, 9341 Straßburg. 0664 55 43 442, christoph.plesiutschnig@gmx.at